fbpx

Effektives Entgiften mittels Chelat-Therapie

Was ist eine Chelat-Therapie?

Bei der Chelat-Therapie handelt es sich um eine therapeutische Behandlung, mit dem Ziel, giftige Schwermetalle wie Aluminium, Blei oder Quecksilber aus dem Körper auszuleiten. Dafür werden Bindemittel – sogenannte Chelatbildner – eingesetzt, die in Form einer Infusion verabreicht werden.

Was bedeutet „Chelat“?

Der Begriff „Chelat“ hat seinen Ursprung in dem griechischen Wort „Chele“, was übersetzt Krebsschere bedeutet und in der Medizin „umklammern, umgreifen“ meint. Es bezeichnet eine Art chemische Bindung, bei der ein größerer Baustein (ein sogenannter „Chelat-Körper“) aggressive Substanzen, wie z.B. Schwermetalle umklammert.

Wie läuft eine Chelat-Therapie ab?

Zu Beginn wird das Belastungsausmaß mittels spektralphotometrischer Messung ermittelt. Vor der Behandlung wird die Blase entleert. Im Anschluss wird eine Infusion mit einem Chelatbildner verabreicht, abgestimmt auf die zuvor gemessene Schwermetallbelastung. Danach wird die Harnblase erneut entleert, dieser Urin wird zur Messung der ausgeschiedenen Schwermetalle in ein Speziallabor geschickt.
Wichtig zu wissen ist, dass bei einer Chelat-Therapie neben den belastenden Schwermetallen leider auch essenzielle Spurenelemente aus dem Körper ausgeschieden werden. Um Mangelerscheinungen vorzubeugen, werden diese dem Körper in Form von Infusionen wieder zurückgegeben.

Wie viele Behandlungen sind nötig?

Um eine Schwermetallbelastung im Körper kontinuierlich zu reduzieren, braucht es mehrere Anwendungen. Die genaue Anzahl richtet sich nach dem Ausmaß der Belastung sowie den gewünschten Behandlungszielen und wird individuell mit dem Arzt festgelegt. Dies ist insbesondere vom jeweiligen Lebensstil sowie äußeren Umständen abhängig: Wohnort oder Arbeitsplatz innerhalb eines Gebietes mit geringerem bzw. stärkerem Belastungsausmaß sind ebenso ausschlaggebend für die Anzahl der benötigten Behandlungen.
Zur Gewährleistung eines beständigen Ergebnisses sollten Chelat-Infusionen nach 6-12 Monaten fortgesetzt bzw. in regelmäßigen Abständen weitergeführt werden. Zusätzlich wird die orale Einnahme von speziellen Supplementen für eine optimale weitere Entgiftung zuhause empfohlen.